Startseite
Über Pattensen
Über Bahlburg
Anfahrt / Adressen
Ärztlicher Notdienst
Bus und Bahn
Einkaufen
Feuerwehren
Pattensen
Bahlburg
Forum
Gästebuch
Gaststätten
Gewerbe/Dienstleist.
Kindergarten
Kirche
Märkte
Müllabfuhr
Ortsverwaltungen
Ratsvertreter
Schule
Sponsoren
Vereine/Verbände
Veranstaltungen
Kontakt
Impressum/Links
 


Die Freiwillige Feuerwehr Pattensen wurde am 05.05.1878 von 31 Bürgern gegründet. Vor dieser Zeit bestand eine Pflichtfeuerwehr, wie es gesetzlich vorgeschrieben war. Die Einwohnerzahl betrug damals 530 Bürger. Bereits zwei Jahre später, am 12.09.1880, hatte die Wehr ihren bis zum heutigen Tage größten Einsatz. An diesem Sonntag wurde der halbe Ort (39 Gebäude!) durch einen Großbrand in Schutt und Asche gelegt, wobei auch zahlreiche Tiere den Tod fanden. In den zwei Weltkriegen blieb der Ort glücklicherweise von größeren Zerstörungen verschont. Eine Brandserie in den siebziger Jahren sorgte jedoch für Unruhe und einige Großbrände.

Ansonsten gliedern sich die Einsätze zu zwei Dritteln in Hilfeleistungen (Unfälle , Sturmeinsätze, Umzugsbegleitungen,...) und zu einem Drittel in Brandeinsätze ( im groben Schnitt der Jahre). Unsere Wehr ist heute eine moderne, standardmäßig ausgerüstete Ortswehr. Standardmäßig heißt:

-          TSF- Fahrzeug (Tragkraftspritzenfahrzeug, bei uns VW-LT Bj. 1991)
-          TS   8 / 8 (Tragkraftspritze 800l/min bei 8 bar Druck)
-          Schlauchmaterial (A-, B-, C- Schläuche)
-          Vier PA- Sätze (Pressluftatmer, Sauerstoff, schwerer Atemschutz)
-          Hydraulische Rettungsschere und Spreitzer mit 600 bar Ölmotorantrieb
-          Diverses Kleingerät (Motorsäge, Tauchpumpe,  Feuerpatschen, Steckleiter)
-          Beleuchtungsgerät ( Notstromaggregat , Lichtmasten
-          Löschdecke

Diese Gerätschaften befinden sich alle im Feuerwehrgerätehaus an der Pattensener Hauptstrasse. Dort befindet sich auch ein Gruppenraum, in dem Versammlungen, Übungen, Schulungen oder sonstige Veranstaltungen stattfinden. Auf dem Dienstplan stehen u.a. die Durchführung von Einsatzübungen, Hydrantenwartung, Osterfeuerplanung und Arbeitseinsätze zur Unterhaltung des Gerätehauses und der Außenanlagen. Einen großen Raum nimmt im Frühjahr / Sommer ( April-
September) die Vorbereitung und Teilnahme an Wettbewerben auf Gemeinde-, Kreis-, Bezirks- und Landesebene ein. Erfolgreiche Plazierungen sind der Lohn eines beständigen Übungsdienstes. Pattensen hat vielfach seinem Namen alle Ehre gemacht und ist auf allen Wettbewerbsplätzen in der Umgebung ein gern gesehener Gast.
Auf dem extra angelegten Übungsplatz am Ortsfelde üben im Sommer einmal wöchentlich die drei Wettbewerbsgruppen. Die Monatsübung für alle Kameraden findet immer am ersten Sonntag eines Monats statt. Sie beinhaltet die Durchführung von Probeeinsätzen, Schulung an technischen Geräten, Funkübungen, Erste-Hilfe- Lehrgänge und die Bekanntgabe von Veränderungen auf Feuerwehrebene.

Die Alarmierung erfolgte früher mit dem Feuerhorn, danach mit der am Glockenturm angebrachten Sturmglocke. Heutzutage heulen immer noch Sirenen bzw. es „ piepen“ die Funkmeldeempfänger (FME). Als unterstützende Wehr rückt bei größeren Einsätzen immer die FF Luhdorf  als Stützwehr mit aus. 
 
Die Ortswehr Pattensen ist neben 12 weiteren Wehren eingegliedert in die Stadtfeuerwehr Winsen / Luhe. Die Feuerwehr Winsen ist sozusagen die „Zentrale“.  Sie übernimmt die Betreuung in Materialversorgung, Großgerätewartung und Bekleidungsausrüstung. Der von jedem Feuerwehrmann abzuleistende Grundlehrgang wird ebenfalls auf Stadtebene ausgeführt .

Die personelle Struktur gliedert sich in aktive und passive Mitglieder . Der Ortswehr steht ein sog. „Kommando„ vor, das sich aus dem Ortsbrandmeister, /-stellvertreter, Geräte-, Schrift-, Funk-, PA- und Kassenwart sowie dem Sicherheitsbeauftragten und den Gruppenführern der einzelnen Ortsabschnitte zusammensetzt. Diesem Gremium obliegt die Führung der Wehr. 

Die aktiven Kameraden bringen ihre ständige , hohe Einsatzbereitschaft mit ein und stehen bei Einsätzen jeglicher Art ihren Mann. Aufgenommen werden können in den aktiven Dienst frühestens alle jungen Männer ab 16 Jahren. Voraussetzung dafür ist eine intakte Gesundheit, Teamgeist sowie Lern- und Aufnahmebereitschaft. Nachdem zunächst durchgeführten Grundlehrgang werden später nach Bedarf und bei Interesse zur Teilnahme weitere technische Lehrgänge angeboten. 

Die passiven Mitglieder unterstützen mit 20,- € Jahresbeitrag die Wehr. Das Geld bildet den Haushalt der Wehr und wird für laufende Kosten verwendet. Passive Mitglieder haben die Möglichkeit, an der Jahreshauptversammlung mit gemeinsamen kostenlosem Essen teilzunehmen, ferner sich bei dem Skat- und Knobelabend zu beteiligen und den Feuerwehrball zu besuchen.

Da jeder einmal unverhofft in die Lage geraten kann, dass die Feuerwehr helfen muss, sollte es eigentlich Ehrensache sein, die Ortswehr passiv, besser noch aktiv, zu unterstützen.

2003 wurde die Pattenser Wehr 125 Jahre alt. Dieses haben wir zum Anlass genommen und bei Wilhelm Lühr auf dem Hof eine Feier für unsere aktiven sowie passiven Mitglieder veranstaltet.

Im selben Jahr durften wir das erste Mal mit einer Wettbewerbsgruppe an einem Landesentscheid teilnehmen. Dieser Erfolg war nur möglich, da die drei Wettbewerbsgruppen unermüdlich ihre Übungen ausgefeilt haben.

Wer unseren Wettbewerbsgruppen bei ihren Übungen zuschauen möchte, kann dieses an jedem Dienstagabend ab 19.00 Uhr auf dem Übungsplatz am Ortsfelde tun. Bei diesen Übungen wird zwar Leistung gefordert, aber das wichtigste ist die Kameradschaft. Wir würden uns über Ihren Besuch auf dem Übungsplatz sehr freuen, vielleicht wecken wir Ihr Interesse, selbst in die Wehr als aktives oder passives Mitglied einzutreten.

Falls Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bei mir, Christoph Eggers, Tel. 236.

Wir bitten ferner, bei kleineren Einsätzen zunächst den Ortsbrandmeister zu informieren, bevor Sie 112 wählen. Für eine offizielle Alarmierung für Hilfeleistungen, von denen keine unmittelbare, allgemeine Gefahr ausgeht, z.B. Wasser im Keller , Wespennest beseitigen , Katze im Baum , Baum auf Straße / Haus, kurze Ölspur , usw. .... , können ansonsten Kostenansprüche erhoben werden. Zu solcher Art von Einsätzen wird i. d. R. nicht die ganze Wehr benötigt. Es wird dementsprechend eine interne Telefonkette in Gang gesetzt, um die für den Einsatz notwendigen Kameraden zu benachrichtigen.

Die Feuerwehr organisiert das Osterfeuer. Dazu wird am Ostersonnabend eine Straßensammlung für trockene und unbehandelte Hölzer durchgeführt . Bitte melden Sie diese vorher bei Kamerad Bert Peters,Tel. 5639 an. Wir holen dieses für einen kleinen Obolus ab. 

Diese Zeilen sollen der Pattensener  Bevölkerung einen Einblick in das örtliche  Feuerwehrleben geben.

Wir freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit.

Freiwillige Feuerwehr Pattensen

Christoph Eggers, Ortsbrandmeister

Hans-Ulrich Dederke, stellvertr. Ortsbrandmeister

 
Top